Grillfest im Freien mit Kräutern zum Feiern

Frische Kräuter liegen zurzeit voll im Trend. Natürlich gibt es sie in fast jedem Supermarkt zu kaufen, doch oft gehen sie meistens schon nach wenigen Wochen ein. Der Grund dafür sind fehlende Nährstoffe und zu wenig Raum für die Wurzeln. Daher ist es am besten Sie bauen die Kräuter selber an. Sie bringen einen intensiven Duft in Ihren Garten, sind dekorativ und werten somit Ihre Umgebung auf. Zudem können sie Zuhause biologisch angebaut werden. Durch die große Zahl unterschiedlicher Kräuter findet sich für jeden Standort etwas Passendes.

 

Lachs mit Kräuterkruste auf der Holzplanke

Zutaten: ​400 g Lachs, Holzplanke, Thymian, Rosmarin, Minze, 1 Knoblauchzehe, 1 Chili, 1 Schalotte, 3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer
Zubereitung:

  1. Die Holzplanke für 2 Stunden in Wasser legen.
  2. Die Kräuter, die Schalotte, Knoblauchzehe und Chili klein hacken und mit dem Olivenöl vermischen. Danach mit Salz und Pfeffer würzen und über den Lachs geben. Circa. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Grill auf ca. 200-220 Grad aufheizen und die Holzplanke in den indirekten Bereich legen. Wenn diese anfängt zu “rauchen”, den Lachs für gut 20 Minuten auf die Planke legen.

 

Herzhafte Scones vom Pizzastein

Zutaten: 250 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1 Prise Zucker, 1 1/2 TL Salz, 50 g weiche Butter, 175 g Joghurt, 2 EL frisch gehackte Kräuter, wie z.B. Thymian, Rosmarin oder Majoran, 1 Eigelb

  1. Grill einheizen, dass er circa 200° C hat.
  2. Mehl mit Backpulver, Zucker sowie Salz vermischen und mit der weichen Butter und dem Joghurt zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Gehackte Kräuter hinzugeben einkneten.
  3. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche circa 2 cm dick ausrollen und 8-10 Kreise ausstechen. Mit etwas Abstand zueinander auf Backpapier legen und mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.
  4. Auf den Pizzastein legen und im heißen, geschlossenen Grill 15-20 Minuten goldbraun backen.
  5. Passend dazu ist ein Quark mit weiteren Kräutern, wie z.B. Schnittlauch oder Petersilie.

 

Grillsalz (auch gut zum Mitbringen)

Zutaten:  6 EL grobes Meersalz, 1 getrocknete Chili, 1 TL Oregano, 2 TL Rosmarin, 1 TL Salbei oder Koriander

Die Kräuter und die getrocknete Chili fein hacken, alles miteinander gut vermischen und mind. 12 Stunden durchziehen lassen. Als komplettes Gewürz kann auch noch bunter Pfeffer in einer Mühle hinzugefügt werden. Das Meersalz konserviert gleichzeitig die Kräuter.

In hübsche Gläser umfüllen und zur nächsten Grilleinladung mitnehmen.

 

Passendes Getränk mit Gartenminze – Himbeer-Mojito

Zutaten: 1 Limette, 4 TL Zucker, 1 Handvoll frische Himbeeren, Weißer Rum nach Belieben, 2 Zweige Minze, Eiswürfel

Zubereitung: Die Limetten klein schneiden und zusammen mit jeweils zwei Teelöffel Zucker in zwei Gläser füllen. Mit einem Stößel den Saft aus den Limetten quetschen. Einen frischen Zweig Minze aus dem Kräutergarten mit der Hand etwas zerquetschen und hinzugeben. Die Himbeeren mit dem Stößel etwas zerdrücken bis der Saft austritt und ein paar Eiswürfel oder Crushed Ice zufügen. Nach Belieben mit weißem Rum auffüllen und umrühren, damit sich der Zucker, der Himbeersaft und der Limettensaft verteilen. Für die alkoholfreie Variante den Rum durch Zitronenlimonade ersetzen, dann aber den Zucker weglassen.

Kräuterbutter

Zutaten: 125 g Butter, Schnittlauch, Petersilie, Thymian, 1 Knoblauchzehe, 1/2 Zitrone (Abrieb und Saft), Salz, Pfeffer

  1. Butter weich werden lassen. Kräuter fein hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.
  2. Kräuter und Knoblauch zur weichen Butter geben und alles gut mit den Händen verkneten. Abrieb und Saft der Zitrone hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Butter für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank lagern.