Winterromantik im Garten

Wenn die Tage kürzer werden, stellen viele Gartenbesitzer fest, dass Sie auf eine karge Landschaft blicken und diese Jahreszeit nicht in der Planung berücksichtigt haben. Taubedeckte, immergrüne Pflanzen und kleine winterliche Akzente können mit der richtigen Planung einen angenehmen Ausblick bieten. Kombiniert mit winterlicher Dekoration zeigt sich Ihr Garten dann in der vierten Jahreszeit noch von einer romantischen Seite.

Buchsbaum (Buxus), Eibe (Taxus)und Kirschlorbeer (Prunus) zeigen im Winter ihre volle Pracht. Buchsbäume wachsen zwar langsam, sind aber sehr beständig. Einmal pro Jahr genügt ein Rückschnitt. Schön geschnittene und geformte Buchsbaumgehölze sind im Winter ein Blickfang. Egal ob runde Kugelbuchsbäume oder eckige Beeteinfassungen, nach einer frostigen Nacht dominieren diese Formgehölze und prägen den Wintergarten.

Auch einige Stauden zeigen sich jetzt nochmal von ihrer prächtigen Seite. Die Golderdbeere (Waldsteinia ternata) ist eine immergrüne, bodendeckende Staude. Sie bildet zahlreiche Ausläufer und verbreitet sich so schön über das Beet. Im Sommer trägt sie sonnig gelb-goldene Blüten. Im Winter beeindruckt sie mit einem dichten Laub, welches sich je nach Sorte in Grün und Cremetönen färbt.

In Kombination mit Raureif werden zahlreiche Pflanzen zu einem Naturschauspiel. Besonders Gräser mit ihren feinen Ähren werden von Raureif bedeckt zu einem Winterzauber. Immergrüne Stauden, wie z.B. die Wolfsmilch (Euphobia), bringen noch ein wenig Farbe in den Garten. Herausstechend sind Beerengehölze, die noch einen echten Farbtupfer im Kontrast mit dem weißen Schnee oder Raureif bilden. Früchte der Vogelbeere (Sorbus aucuparia) oder der Eibe kann man schon von weitem leuchten sehen.

 

Lichterglanz & Winterdekoration

Auch Terrasse und Balkon sind meist im Winter traurig anzusehen. Die Kübelpflanzen befinden sich im Winterlager und die Gartenmöbel sind abgedeckt oder weggeräumt. Doch mit ein bisschen Dekoration können Sie auch im Winter eine heimelige Atmosphäre für Ihren Wohlfühlort zaubern.

Sehr harmonisch wird es auf Terrasse und Balkon mit Laternen und Windlichtern. Aufgrund der anhaltenden Feuchtigkeit sollten Sie darauf achten, dass Holzlaternen für eine Außenbenutzung geeignet sind. Zudem müssen die Laternen von oben verschlossen sein, da sonst Schnee oder Regen den Lichterglanz ganz schnell beenden.

Auch kleinere Windlichter sorgen für eine romantische Stimmung bei Minustemperaturen. Aus alten Marmeladengläsern können mit Spitzenbordüre oder Farbe richtige Schönheiten gestaltet werden. Mit Draht an den Zaun gehängt, entsteht dann ein richtiges Lichtermeer.

Ebenfalls eignen sich für einen schönen Abend auf der Terrasse mit Freunden Fackeln oder auch eine Feuerschale. Auch LED-Lichterketten mit warmem Licht lassen Ihren Garten gemütlich und einladend aussehen. Lichtervorhänge und –netze eignen sich auch für Balkone.

 

 

DIY Tipp – Leuchtende Eisdeko

Mit einer Eislaterne bringen Sie Gäste zum Staunen, denn gegensätzlicher können diese Elemente gar nicht sein. Wenn Feuer auf Eis trifft, dann schmelzen die Herzen.

Für eine runde Laterne benötigen Sie folgendes:

  • Luftballons
  • Wasser
  • Teelichter
  • Eiskalte Temperaturen

 

  1. Wasser in die Luftballons füllen, diese zuknoten und in einer Frostnacht ins Freie stellen. Das Wasser sollte möglichst nur am Rand frieren und in der Mitte flüssig bleiben. Diesen Schritt können Sie auch in Ihrer Gefriertruhe durchführen.
  2. Den Luftballon entfernen und die Eishülle mit einem scharfen Messer von oben einschneiden. Durch das Loch wird nun das Wasser ausgegossen.
  3. Legen Sie dann ein Stück Filz oder Pappe in den Hohlraum, damit unter dem Teelicht das Eis nicht zum Schmelzen gebracht wird.
  4. Ein Teelicht in die Eislaterne stellen und das wunderschöne Licht genießen bis es wieder taut.

 

Größer geht immer! Sie können auch eckige Eislaternen aus Eimern oder anderen Gefäßen machen. Wichtig ist, dass der Frost die Mitte nicht erreicht und so ein Hohlkörper vorhanden ist. Besonders schön wird es, wenn Sie dies mit eingefrorenen Blüten oder Tannen kombinieren.