Urlaub auf Balkonien – Kleines grünes Reich

Schon auf ein paar Quadratmetern kann eine wundervolle Wohlfühloase entstehen, die alle Sinne anspricht. Üppig blühende Blumenrabatten, gefolgt von Kräutertöpfen und mediterranem Pflanzenduft, laden zum Verweilen und Entspannen ein. Mit passender Dekoration und schicken Möbeln wird es wohnlich. Pflanzen Sie nicht nur in Balkonkästen, sondern auch in Kübeln, Hängetöpfen oder Pflanztreppen.  Bevor Sie Ihren Balkon zu einem Paradies verwandeln, sollten Sie jedoch die Himmelsrichtung bestimmen, denn die Bepflanzung des Balkons hängt vor allem von der Lage ab.

 

Der Nordbalkon – Schattige Schönheit

Die Nordseite ist meist schattig, daher sollten Pflanzen ausgewählt werden, die auch im Halb- und Vollschatten gedeihen. Auch im Schatten lässt sich ein tolles Blütenmeer auf den Balkon zaubern. Besonders schön ist die Fuchsie, sie ist anspruchslos und zeigt meistens auch im Vollschatten ihre prächtig pink-lilanen Blüten. Ein sattes Dschungelgrün wird durch Farne und Efeu erzeugt. In Kübeln können auch prunkvolle Hortensien ein echtes Highlight sein. An heißen Tagen lädt dieser Balkon zum Ausruhen ein. Insbesondere mit bunten Dekoration und hellen Möbeln lässt sich ein Nordbalkon zum Erholungsort verwandeln.

Weitere Pflanzen: Fleißiges Lieschen, Schneeflockenblume, Begonie, Süßkartoffel, Pantoffelblume, Impatiens, Lobelien, Funkien, Purpurglöckchen, Elfenspiegel

 

Der Ostbalkon – Der Frühstücksbalkon

Auf einem Ostbalkon scheint Ihnen schon morgens die Sonne entgegen, so dass dieser herrlich zum Frühstücken an der frischen Luft ist. Allerdings ist er bereits ab Mittag im Schatten und somit für viele Pflanzen attraktiv. Durch den halbschattigen Standort kann man auf eine Vielzahl von Pflanzen zurückgreifen. Klassiker wie Chrysanthemen, Petunien, Mageriten und Begonien fühlen sich hier sehr wohl und blühen beim Outdoor-Frühstück um die Wette. Unverzichtbar sind auf einem Ostbalkon richtige Stühle und ein Tisch zum Start in den Tag.

Weitere halbschattige Gewächse: Dahlien, Impatiens, Fleißiges Lieschen, Lobelien, Fuchsien, Clematis, Hortensien, Männertreu

 

Der Südbalkon – Sonne satt

Auf dem Südbalkon herrscht mediterranes Flair, denn die Sonne scheint dort den ganzen Tag. Pflanzen, die sonnige Standorte benötigen, sind dort goldrichtig. Hier können Tomaten in Kübeln wachsen und Zitronenbäumchen Urlaubsduft verbreiten. Eine mediterrane Gestaltung mit Terrakotta-Töpfen und Liegestühlen lässt Balkonien aufleben. Ein Sonnenschirm oder ein Sonnensegel ist auf dem Südbalkon im Sommer unverzichtbar. Auch die Pflanzen müssen hier regelmäßig gegossen werden. Besonders schön sind auch Geranien, die an einem sonnigen Standort mehr Blüten entwickeln als im Halbschatten.

Weitere Sonnenpflanzen: Engelstrompete, Geranien, Hibiskus, Lavendel, Yucca-Palme, Passionsblume, Duftwicke, Oleander, Astern, Dahlie

 

Der Westbalkon – Der Feierabendbalkon

Pünktlich zum Feierabend wandert die Sonne auf den Westbalkon und lädt dazu ein, schöne Grillabende zu feiern und die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. Auch hier sind Halbschattengewächse, wie auch auf dem Ostbalkon, sehr gut zu pflanzen. Ideal sind Pflanzen mit großen Blüten in den Farben Weiß und Gelb, da sie auch in der Dämmerung noch gut zu sehen sind. Mit Lilien und Petunien lässt sich der Abend genießen. Gießen sollten Sie Ihre Pflanzen jedoch am Morgen, da durch den morgendlichen Schatten eine sehr geringe Verdunstung besteht.

 

Tipp: Auch Kräuter harmonieren mit den Sommerblumen in den Rabatten, mischen Sie sich doch mal eine herrlich duftend, schmeckende und blühende Mischung auf Ihren Balkon.