Herbstlaterne – Kürbis schnitzen

Eine Kürbislaterne nach eigenen Ideen zu gestalten macht richtig Spaß und bringt Sie bestimmt in Herbstlaune. Als Werkzeug benötigen Sie lediglich ein scharfes Messer mit schmaler Klinge und einen großen Löffel oder Eisportionierer zum Aushöhlen. Im Fachgeschäft gibt es aber auch spezielles Kürbisschnitzwerkzeug, mit dem es natürlich noch leichter geht.

Bei der Auswahl des Kürbisses sind fast keine Grenzen gesetzt. Traditionelle Kürbisse sind der Jack O’Latern Kürbis, auch gern als Halloween Kürbis angeboten, und der Ghost Rider. Natürlich eignet sich aber auch ein Hokkaido Kürbis gut zum Schnitzen.

Dann geht es schon los:

  1. Den Kürbis vom Schmutz befreien
  2. Den Deckel mit dem scharfen Messer vom übrigen Kürbis trennen. Dabei sollten Sie schräg einschneiden. Die Öffnung sollte so groß sein, dass Ihre Hand zum Aushöhlen hinein passt.
  3. Jetzt das Fruchtfleisch mit dem Löffel oder Eisportionierer aushöhlen. Je mehr Sie von den Fasern und Kernen ausgehöhlt bekommen, desto langsamer schimmelt das Innere des Kürbisses. Die Wand sollte jedoch mind. 2 cm dick bleiben.
  4. Jetzt kann das gewünschte Motiv ausgemalt werden. Wählen Sie klassische Halloweengruselgesichter oder auch völlig andere Motive, wie z.B. eine Katze, aus.
  5. LED Teelicht oder Kerze hineinstellen und den Deckel aufsetzen und Ihre Herbstlaterne ist fertig.