Frühjahrs-Gemüseparty – Möhren, Radieschen, Kohlrabi und Kräuter aus dem Frühbeet

Die ersten Genüsse – Frühbeete anlegen

Mit einem Frühbeet starten Sie mit einem Vorsprung in die Gartensaison. Bereits ab Anfang März kann darin ausgesät werden, wenn der größte Frost vorüber ist, aber noch kalte Nächte erwartet werden. In einem beheizten Frühbeet ist die Aussaat schon früher möglich. So können Radieschen und Möhren dort bereits im Februar ausgesät werden.

Frühbeete gibt es fertig zu kaufen oder man kann sie aus den verschiedensten Materialien selber bauen. Wichtig ist, dass das Frühbeet ein Glas- oder Foliendach hat, damit die Pflanzen Sonne abbekommen. Rundherum kann es aus Stein, Holz oder Kunststoff gefertigt sein. Neben nährstoffreicher Erde kann im Frühbeet auch Mist als Untergrund unter der Erde sehr gut eingesetzt werden.

Zum einen können Sie natürlich das Frühbeet zur Anzucht von Tomaten oder Gurken nutzten oder zum anderen für Frühgemüse wie Salate, Radieschen, Rettich oder auch Kohlrabi.

Kohlrabi kann schon ab Mitte März im Frühbeet ausgesät werden, denn es dauert nur 30 bis 40 Tage, bis sie als Setzlinge in das Außenbeet umziehen können. Radieschen hingegen können Sie bei einer Aussaat im Frühbeet schon im April ernten.

Auf die Möhren muss man ein wenig warten, denn sie wachsen langsamer, trotz schnellwachsender Sorten aus dem Fachhandel. Um schneller zum gewünschten Ernteerfolg zu kommen, mischen Sie die Samen in einer Tüte mit feuchtem Sand und lassen sie an einem warmen Ort zwei Tage vorkeimen. Durch eine frühe Möhrenaussaat kann meist schon Ende Mai, Anfang Juni geerntet werden, so wirkt man einem Befall von Möhrenfliegen vor, da diese erst im Juni ihre Eier ablegen.

Auch für Kräuter ist das Frühbeet gut geeignet, so können Sie schon früh im Jahr frische Petersilie oder auch Kresse ernten.

 

Rezepte mit Frühlingsgarantie

Das erste Gemüse aus dem Frühbeet ist am besten! Nach langer Zeit kann nun endlich wieder die „Frische“ bei Ihnen einziehen mit knackigen Radieschen, zarten Mohrrüben und herzhaftem Kohlrabi. Wir haben Ihnen das perfekte Frühlingsessen für 4 Personen aus dem Frühbeet zusammengestellt!

 

 

 

Frühlings-Lasagne für 4 Personen

Zutaten:
Aus dem Früh- und Kräuterbeet: 1-2 Kohlrabi je nach Größe, ca.300 g Möhren, 1 Zwiebel, 1 Bund Bärlauch (ca. 50 g)

Weitere Zutaten: 200 ml Gemüsebrühe, 2 El Butter, 1 El Mehl, 250 ml Schlagsahne,

Salz, Pfeffer, Muskat, 200 g geriebener Käse, 100 g TK-Erbsen, Lasagne-Platten

Kohlrabi und Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel fein würfeln. Bärlauchblätter mit der Gemüsebrühe pürieren. Zwiebeln und Gemüse in Butter andünsten und mit Mehl kurz anschwitzen. Mit der Bärlauchbrühe und der Schlagsahne ablöschen und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Gemüse aus der Sauce holen und die TK-Erbsen kurz darin aufkochen. Ein Viertel der Erbsensauce in eine Auflaufform streichen und mit den Lasagneplatten belegen. Danach schichtweise Gemüse, Soße und Platten legen. Die oberste Schicht sollte aus der restlichen Sauce und Käse bestehen.

Bei 180 Grad im Ofen auf der untersten Schiene 40–45 Min. backen.