Farbenfroher Herbst – Bunte Gartenfreude

Wenn die letzten Frühjahrs und Sommerblumen verblüht sind, wird die Sehnsucht nach Farbe im Garten geweckt. An schönen Sonnentagen und im goldenen Oktober erhellt sich bei richtiger Bepflanzung der Garten und lädt zu einem Farbenschauspiel der Extraklasse ein. Rot- und Gelbtöne in allen Nuancen gehören zu dem „Indian Summer“ und auch Herbst – Chrysanthemen machen an sonnigen Tagen Ihren Garten zu einer herbstlichen Schönheit.

Indian Summer – Glühende Farbenpracht

Als „Indian Summer“ wird in Nordamerika der warme Herbst bezeichnet. Durch die Temperaturen färben sich die Blätter der Laub- und Mischwälder besonders intensiv. Hier zu Lande ist dies meist der „Altweibersommer“ oder der „goldene Oktober“, der die schönsten Herbstfarben zaubert. Um auch in Ihrem Garten einen Indian Summer zu erleben, ist die richtige Auswahl der Sträucher und Bäume wichtig.

 

 Schlitzahorn

Für kleine Gärten eignen sich die verschiedenen Sorten des Fächerahorns (Acer palmatum) mit seiner grazilen Form und der japanische Ahorn (Acer japonicum) mit exotisch anmutenden Blättern. Diese färben sich im Herbst blutorange bis orange und wachsen malerisch in den Garten hinein. Aber auch Sorten mit kaminrotem Austrieb findet man unter den Ahornschönheiten.
Ein Star für kleine Gärten ist der Amberbaum (Liquidambar stryraciflua), der einen Kronendurchmesser von 3-4 Metern erreicht. Ende September erstrahlt dieser Herbstbaum in schwarz-violett bis gelborange. Ein herbstlicher Partner ist der Essigbaum (Rhus typhina) mit seinen glutroten Blättern. Als Kontrast dazu eignet sich der gold-gelbe Gingko (Ginkgo biloba).
Wundervoll leuchtende Rottöne bieten aber auch die Zierkirsche (Prunus) und der Wilde Wein (Parthenocissus tricuspidata).

 

 Fetthenne

Zu dem Farbenspiel der Bäume und Sträucher passen aber auch Stauden, die Ihren Höhepunkt im September/Oktober erreichen. Die Fetthenne ‚Herbstfreude‘ (Sedum telephium) bildet zur goldenen Jahreszeit rostrote Blüten. Mit unzähligen, winzigen, goldgelben Strahlenblüten wartet hingegen die Goldrute (Solidago canadensis) auf, die zusammen mit dem Sonnenhut (Rudbeckia fulgida), der Sonnenbraut (Helenium hybride) und dem Mädchenauge (Coreopsis verticillata) ein wahres gold-gelbes Meer in Ihr Herbstbeet zaubert.
Ein schönes Ziergras für den Indian Summer-Garten ist die Kupferhirse (Panicum virgatum), die mit ihrer orange-roten Herbstfärbung eine wunderbare, Ton-in-Tonmischung mit den anderen Blütenstauden ergibt.

 

Chrysanthemen – Leuchtendes Blumenmeer

Die Herbst-Chrysanthemen (Dendranthema hybriden) warten mit einer Farbenvielfalt auf, die sonst keine Herbstblume bieten kann und verbreiten richtig gute Laune. Bis in den November hinein schmücken die Herbst-Chrysanthemen in gelb, orange, rot, rosa und weiß den Garten. Die Sortenvielfalt lässt fast keine Farb- oder Größenwünsche offen. Der Formenreichtum der Blüten reicht von klein bis ballartig groß über ungefüllte bis hin zu dicken Pompons. Kleinere Exemplare eignen sich hervorragend als Topf- oder Kübelpflanze und lassen den Balkon oder die Terrasse im Herbst nochmal zu einem leuchtenden Blumenmeer werden. Zum Teil sind die Sorten auch winterhart, wie z.B. die zartrosa Sorte ‚Nebelrose‘ oder die weinrot blühende Chrysantheme ‚Oury‘.
Zusammen mit Astern, Gräsern oder vor der Kulisse bunten Herbstlaubs lassen sie den Garten an den letzten schönen Tagen erstrahlen. Besonders die goldgelb blühende Sorte ‚Golden Orfe‘ harmoniert sehr gut mit herbstattraktiven Gräsern.