Brombeeren – Dunkle Verführung

Nicht nur an Feldrändern sondern auch im eigenen Garten wachsen die schmackhaften dunklen Früchte gut heran. An halbschattigen bis sonnigen Standorten gedeiht das Beerenobst auf nährstoffreichen Böden. Dank der Stacheln zählen Brombeeren zu den Rosengewächsen, doch mittlerweile wurden auch stachellose Varianten wie z.B. „Navano“ oder „Loch Ness“ gezüchtet. Geerntet wird je nach Sorte im Juli bis in den Herbst hinein. Um besonders viele von den aromatischen Früchten zu ernten, sollten die Büsche regelmäßig beschnitten werden.

Die besten Zeitpunkte zum Brombeeren pflanzen sind der Frühling und der Herbst. Die Wurzelballen sollten vor dem Einpflanzen gründlich bewässert werden. Mit ein wenig Kompost in der Pflanzgrube geben Sie den Brombeeren gute Startmöglichkeiten.

 

Brombeertrifle

Zutaten für 2 Personen: 250 g Magerquark, 100 ml Sahne, 50 ml Milch, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 EL Zucker, 12-14 Löffelbiskuits, 250 g Brombeeren

Zubereitung: Den Quark mit Sahne, Milch, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Löffelbiskuits im Gefrierbeutel zerkleinern. Brombeeren waschen und ein paar für die Deko zur Seite stellen. In ein Dessertglas immer abwechselnd Brombeeren, Quark, Biskuits schichten. Mit Quarkcreme abschließen und mit den Brombeeren verzieren.

 

Brombeerauflauf

Zutaten für eine Auflaufform: 450 g Brombeeren, 75 g weißer Zucker, 75 g brauner Zucker, 1 Ei, 6 EL Butter, 8 EL Milch, 125 g Mehl, ½ TL Backpulver

Zubereitung: Auflaufform mit Butter einfetten. Die Brombeeren mit dem weißen Zucker vorsichtig vermengen und in die Form geben. Das Ei mit dem braunen Zucker verquirlen und Butter und Milch einrühren. Mehl und Backpulver darüber sieben, zu einem glatten Teig verarbeiten. Den fertigen Teig über die gezuckerten Beeren gießen, sodass diese vollständig bedeckt sind. Im vorgeheizten Backofen 25 – 30 Minuten bei 180 Grad Umluft goldbraun backen. Anschließend mit 2 EL Zucker bestreuen und noch heiß servieren.