Gassi gehen im Herbst – Sicherheit für Hund und Halter

Zu dieser Jahreszeit ist es oft reizvoll sich am Abend noch einmal die frische Luft um die Nase wehen zu lassen und einen Spaziergang mit dem Hund zu unternehmen.

Doch gerade in dieser Dunkelheit, bei schlechten Wetterverhältnissen und in der Dämmerung sind Hund und Halter oft schwer zu sehen. Manch ein Autofahrer reißt das Lenkrad plötzlich zur Seite, weil er im letzten Augenblick am Straßenrand noch einen Menschen – mit oder ohne Hund – erkannt hat.

Für bessere Sichtbarkeit sind nur wenige Dinge notwendig! Tun Sie sich, Ihrem Hund und den Mitmenschen den Gefallen: Statten Sie sich und Ihr Tier mit leuchtenden, blinkenden oder reflektierenden Halsbändern, Leinen, Westen, Leuchtbändern oder Flashern aus. Mit einer Taschenlampe oder einer Stirnlampe können Sie selbst die Wege besser sehen und auch Ihren Hund besser im Auge behalten.

Der Kiebitzmarkt Brune berät Sie dabei welche Ausstattung zu Ihnen und Ihrem Hund passt. Beim Kauf einer Warnweste für Hunde sollte in jedem Fall auf einen optimalen Sitz geachtet werden. Die Weste darf einerseits nicht zu eng sitzen, damit sie den Hund nicht einengt. Andererseits sollte sie aber auch in keinem Fall zu locker sitzen, damit der Hund nirgendwo hängenbleibt und sich womöglich verletzt. Vertrauen Sie daher auf eine kompetente Beratung vor Ort!