Wir über uns

Im Jahr 1942 kauften Karl und Marie Rieken geb. Hillers die zweistöckige Galerie-Holländermühle mit dem dazugehörigen landwirtschaftlichen Gebäude. 1956 machte dann sein Sohn Gerhard Rieken vorzeitig mit 21 Jahren seinen Müllermeister und pachtete im Jahr 1958 mit seiner Frau Mariechen geb. Buß die Mühle.

1967 wurde der gesamte alte Windmühlenbau abgebrochen und ein neues Lager mit Silos und automatischer Verwiegung entstand. 1975 kam ein weiteres Lager für 300 to. Getreide dazu, zeitgleich wurden, wegen Erneuerung der Ortsdurchfahrt, die alten landw. Gebäude abgerissen und es entstand ein großer neu gestalteter Hofplatz.

Der Futtermittel- u. Getreidehandel nahm immer mehr zu und so wurde 1990 im Gewerbegebiet Hohenkirchen ein kompletter Landhandel dazugekauft, der 1999 durch Fusion in den Agrarhandel Weser-Ems einging.

Der “Grüne Laden”, seit 1990 eigenständig, trat 2001 der Kiebitzmarkt-Gruppe bei und wird seit 2006 von Horst-Dieter und Anke Göken geb. Rieken geführt. 2007 wurde das ehemalige Rampenlager zum Ladengeschäft umgebaut und wo früher die Futtersilos standen, befindet sich heute ein Getränke- und Futtermittellager.