Wir über uns

Ein Ausflug in die Geschichte

Auszug aus dem lokalen Teil der Landeszeitung vom 16. April 1982

Friedrich Tebbe erwirbt 1932 das Hüting’sche Grundstück in der Ulmenallee 10 mit Mühle und Sägewerk. Durch enormen persönlichen Einsatz und mit unternehmerischem Risiko gelingt der Start. Der Krieg und die Nachkriegsjahre verzögern zwar die weitere erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens, aber verhindern können sie sie jedoch nicht.

Der wirtschaftliche Wandel erfordert in den folgenden Jahren immer wieder manche betriebliche Umstellung. 1959 werden die Mühle und das Sägewerk still gelegt. Auf dem frei werdenden Holzlagerplatz entstehen eine Möbelhalle und ein Schnell-Imbiss, die heute noch das Straßenbild der Ecke Obertorstrasse/Ulmenallee prägen. Durch die Errichtung von Lagerhallen, Silozellen, sowie Getreideannahme- und Trocknungsanlagen wird der Betrieb ständig modernisiert und erweitert.

Die Umwandlung der Einzelfirma in eine KG erfolgt 1968. Als der landwirtschaftliche Kleinverkauf in den folgenden Jahren immer mehr an Bedeutung verliert, entschließt sich die Firma zur Erweiterung der vorhandenen Verkaufsfläche. So entsteht nach und nach das „grüne Warenhaus“.

„ Alles für den Garten“ wird über die Grenzen Bückeburgs hinaus zu einem festen Begriff und einer Institution für alle Gartenbesitzer und –liebhaber.